Pflege Wir

Vegane Kosmetik – mehr als nur ein Trend

14. Februar 2018
Vegane Kosmetik asambeauty

Immer mehr Menschen bekennen sich zu einer veganen Lebensweise, von Essen über Kleidung und Schuhe bis zur Körperpflege. Was aber bedeutet vegane Kosmetik?

Vegan ist für viele nicht nur ein Trend, sondern eine Lebenseinstellung aus Überzeugung. Beim Essen wird bewusst auf tierische Zutaten verzichtet – und diese Überzeugung hört noch lange nicht bei der Nahrung auf. Schuhe und Kleidung sind nicht tierischen Ursprungs und die Einrichtung kommt ebenfalls ohne tierische Erzeugnisse aus. Da müssen auch Pflegeprodukte für Haut und Haar diesem Anspruch gerecht werden. Vegane Kosmetik und vegane Pflege sind gefragt.

Was macht ein veganes Kosmetik- und Pflegeprodukt aus?

Vegane Kosmetik- und Pflegeprodukte zeichnen sich dadurch aus, dass sie keinerlei Inhaltsstoffe enthalten, die von oder aus Tieren stammen. Vegane Pflegeprodukte sind beispielsweise

ohne Gelatine

ohne Bienenwachs

ohne Honig

ohne Propolis

ohne Milch

ohne Wollwachs (Lanolin)

ohne Kaviar

ohne Seide

Inhaltsstoffe wie Honig besitzen allerdings viele pflegende Eigenschaften. Um diese und andere Stoffe tierischen Ursprungs zu ersetzen, kommen natürliche Inhaltsstoffe zum Einsatz. Ein paar Beispiele: Sheabutter, Traubenkernöl, Mandelöl, Jojobaöl, Arganöl oder Macadamianussöl. Sie alle sorgen auf ganz natürliche, vegane Weise für die pflegende Komponente.

Vegan

Rund 150 vegane Pflegeprodukte bei asambeauty

Um der Nachfrage nach veganen Produkten gerecht zu werden, bietet asambeauty rund 150 vegane Pflegeprodukte für Haut und Haar in Online-Shop an. Zum grundsätzlichen Qualitätsanspruch von asambeauty gehört auch der Verzicht auf Tierversuche. Mehr zu unserem Qualitätsanspruch kannst Du auf unserer Seite über die M. Asam Philosophie nachlesen.

Eine Übersicht über alle „Veggies“ findest Du  auf unserer Seite für vegane Pflege

Produktempfehlungen

Print Friendly, PDF & Email

ÄHNLICHE BEITRÄGE

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben