Beauty-Tipp Pflege

Ab welchem Alter brauche ich eine Antifaltencreme?

31. Januar 2018
Antifaltencreme asambeauty Magazin

Viele Frauen sind verunsichert, ab wann sie eine Antifaltencreme benutzen sollten und fragen sich: Bleibe ich länger faltenfrei, wenn ich schon mit 25 damit beginne? Reicht es auch noch mit 40 – oder ist es dann schon zu spät, um Falten vorzubeugen?      

Mit Mitte 20 sind höchsten Lachfältchen zu sehen, altersbedingte Falten dagegen noch gefühlte Lichtjahre entfernt. Also kein Grund schon an einen Antifaltenschutz zu denken? Tatsächlich nimmt bereits ab dem 25. Lebensjahr die körpereigene Produktion an Hyaluronsäure nach. Die Haut beginnt zunehmend an Elastizität und natürlicher Straffheit zu verlieren. Kollagen wird abgebaut, die Zellerneuerung verlangsamt sich. Entscheidend ist aber auch die ganz persönliche Beschaffenheit und der Zustand der Haut. Manche sehen Anfang 20 schon wie 30 aus und andere werden mit 30 Jahren noch nach ihrem Personalausweis gefragt.

Antifaltencreme asambeauty Magazin

Ab welchem Alter sind Antifaltencremes sinnvoll?

Wenn ab Mitte 20 der Alterungsprozess einsetzt, ist es auf jeden Fall sinnvoll die Hautpflege darauf abzustimmen. Was sie jetzt braucht ist eine Feuchtigkeit spendende Tages- und Nachtcreme bzw. 24h Pflege. Altersgerechte Kosmetik für junge Haut ist in jedem Fall angesagt, um die Haut schön und frisch zu erhalten. Für gezielte Anti-Aging Kosmetik, die speziell für reifere Haut entwickelt wurde, ist es zwischen 20 und 30 noch zu früh.

Nach dem 30. Lebensjahr sieht es anders aus. Die Haut wird anspruchsvoller. Auch wenn Fältchen noch nicht wirklich sichtbar sind, ist es sinnvoll die Haut nun intensiver zu pflegen. Zum Beispiel mit einer Pflegeserie, die mit viel Hyaluronsäure angereichert ist wie AQUA INTENSE®, um die Haut von innen heraus zu polstern. Ab Mitte/Ende 30 ist es dann nicht nur empfehlenswert, sondern ein „Muss“ eine Antifaltencreme zu verwenden, um der Hautalterung effektiv vorzubeugen.

Wer erst mit 50 anfängt eine Antifaltencreme zu benutzen, wenn die Falten schon deutlich zu sehen sind, macht nichts falsch. Im Gegenteil, er gibt seiner Haut, was sie jetzt besonders dringend braucht und hilft ihr auf Dauer die Fältchen zu mildern und jugendlicher auszusehen. Damit sich Fältchen und Linien aber erst später oder deutlich weniger tief bilden, sollte in keinem Fall solange gewartet werden.

 Was sind die häufigsten Ursachen für Falten?

Unser ganz natürlicher Alterungsprozess ist natürlich der Hauptgrund, dass sich mit der Zeit Fältchen und Linien auf der Haut bilden. Trotzdem gibt es eine Reihe von Faktoren, welche die sichtbare Hautalterung forcieren. Faltenbeschleuniger sind in erster Linie ungeschützte Sonnenbäder (UV-Strahlung) und Nikotin, aber auch Stress Alkohol und ungesunde Ernährung.

Sonnenbaden asambeauty MagazinWie lassen sich Falten vorbeugen?

Zum Glück können wir einiges dafür tun, um die Bildung von Falten zu verhindern oder zumindest hinauszuzögern. Das fängt bei einer regelmäßigen und guten Gesichtspflege an. Aber auch unsere Lebensweise spielt eine nicht unerhebliche Rolle. Ein paar Beispiele, was Falten vorbeugt: Die Sonne nicht im übertriebenen Maße und nur geschützt genießen. Auf ausreichend Bewegung und genügend Schlaf achten. Nicht rauchen, sich gesund und ausgewogen ernähren, wenig Alkohol und dafür sorgen, dass der Körper ausreichend mit Wasser versorgt wird. Auch Dauerstress hinterlässt seine Spuren, deshalb ist es umso wichtiger für ausgleichende Entspannungsphasen im Alltag zu sorgen.

Wie wird die Gesichtspflege noch effektiver?

Wer seine Pflegeschritte in der richtigen Reihenfolge anwendet, optimiert seine Gesichtspflege und sorgt dafür, dass sich die  Wirkstoffe voll entfalten. Wie es geht, liest Du in unserem Beitrag „Die richtige Reihenfolge macht`s“.

 

Unsere Produktempfehlungen:

Print Friendly, PDF & Email

ÄHNLICHE BEITRÄGE

2 Kommentare

  • Reply Manuela Schulz 2. Februar 2018 at 14:14

    Hallo, ich werde in 2 Monaten 50 Jahre. Leider habe ich bei meinen Gesicht nichts vorgebeugt. Ich habe sehr schlimme Augenfalten. Gibt es dennoch etwas was dagegen hilft. Lg

    • Reply Miranda Helmer 5. Februar 2018 at 8:57

      Hallo Manuela Schulz! Leider lässt sich die Zeit nicht zurückdrehen, trotzdem können Sie der Haut noch in jedem Alter viel Gutes tun: mit einer Augencremes die Falten mindern (z. B. VINOLIFT Faltencreme), mit Effektprodukten wie Perfect Teint die Falten vorübergehend kaschieren und mit einer reichhaltigen Creme (z. B. die Vitamin E Hautglättende 24h Creme) die Haut auf Dauer nähren und vorsorgen. Wichtig ist, dass sie jeden Morgen und jeden Abend ein festes Pflegeritual einhalten. Noch mehr Tipps finden Sie im Beitrag „Die größten Anti-Aging-Sünden“. Alles Gute!

    Einen Kommentar schreiben