USA Roadtrip – In 14 Tagen die kalifornische Westküste entdecken

VON

V

ielfältige Natur, pulsierende Städte und herzliche Mentalität – die USA bieten Kontraste und unfassbar viel zu entdecken. Um auch nur im Ansatz etwas von dieser Vielfältigkeit in 14 Tagen zu erfahren, eignet sich eine Rundreise mit dem Auto. Wir nehmen Dich mit, auf einen Roadtrip entlang der kalifornischen Westküste und verraten Dir, welche Stationen ein absolutes Muss sind.

 

USA Reise planen – Diese Route ist zu empfehlen

Der große Vorteil eines selbstorganisierten Roadtrips: Die Spontaneität! Es ist allein Dir überlassen, wo die Reise startet, wo sie endet und wo Du möglicherweise spontan einfach 3 Tage länger bleiben möchtest, weil es Dir dort so gut gefällt.

Das einzige was in der Regel stehen sollte, wenn nur 14 Tage Urlaub verfügbar sind, sind Hin- und Rückflug. Bei einer Tour mit dem Auto entlang der kalifornischen Westküste empfiehlt es sich ganz im Norden oder Süden zu starten.

Ich persönlich würde eine Reise vom Norden in den Süden empfehlen:

  • Flug von Deutschland nach San Francisco
  • San Francisco
  • Santa Maria
  • Santa Barbara
  • Los Angeles
  • Malibu, Santa Monica und Long Beach
  • San Diego
  • Las Vegas
  • Rückflug von Las Vegas nach Deutschland

 

Wenn man an jedem Spot 1-2 Tage einplant, sieht man die Highlights der jeweiligen Städte und bekommt parallel eine gute Übersicht über die kalifornische West Coast. Wer etwas mehr Zeit hat oder den Stopp in Nevada, Las Vegas, auslassen möchte, kann sich außerdem einen Gabelflug über New York buchen und vor oder nach dem Roadtrip den Big Apple erkunden.

 

West Coast Roadtrip – Eine Reise entlang des Meers

San Francisco

In San Francisco könnte man auch locker den ganzen Urlaub verbringen, denn die Stadt bietet ein Flair und eine Stimmung, die sich deutlich von anderen amerikanischen Städten abhebt. Allen voran beeindruckt die Golden Gate Bridge. Oft ist sie in Nebel gehüllt und wirkt so besonders mystisch. Um ein Selfie mit der bekannten Brücke kommt wohl keiner herum.

Mein Tipp: Fahre mit dem Bus auf die andere Seite der Brücke. Dort gibt es tolle Aussichtspunkte und Motive für das perfekte Foto mit der Stadt im Hintergrund. Anschließend läufst Du über die Brücke zurück – ein Erlebnis für sich.

Ebenfalls ein Muss: Ein Spaziergang zu den Painted Ladies, dem berühmten Pier sowie ein Bummel durch China Town. Wer hier mehrere Tage einplant, sollte sich auch eine Schiffsfahrt zu berühmten Insel Alcatraz nicht entgehen lassen und auf die berühmten Cable Cars aufspringen, die Straßenbahn, die die Bewohner San Franciscos durch die bergige Stadt fährt.

san francisco-usa-roadtrip

 

Santa Maria und Santa Barbara

Die zwei Küstenstädte laden für ein paar ruhige Tage ein, nach der hektischen Großstadt San Francisco.

Ein Stopp beim berühmten Pismo Beach ist nur zu empfehlen. Hier ticken die Uhren etwas langsamer und man kann sich nach der langen Autofahrt wunderbar erholen. Plane unbedingt einen Spaziergang durch die Innenstadt von Santa Barbara ein und gehe die bekannte Seebrücke entlang.

 

Kosmetikprodukte für den Roadtrip

 

Los Angeles

Der nächste Halt führt uns in die größte Stadt Kaliforniens: Los Angeles. Hier tummelt sich alles was Rang und Namen hat – wenn auch für Touristen nicht direkt erkenntlich.

Langweilig wird Dir hier sicher nicht. Von wunderschönen Stränden, über Studios, Theater, Museen und einladende Parks, hier wird man mit dem Sightseeing gar nicht erst fertig. Was Du Dir aber bei Deinem ersten Besuch nicht entgehen lassen solltest, ist der berühmte Walk of Fame sowie eine Wanderung oder eine Fahrt zum Hollywood Sign.

los-angeles-usa-roadtrip

 

Malibu, Santa Monica und Long Beach

Der kalifornische Lifestyle? Den bekommst Du hier zu spüren! Ewig lange Strände laden zum Baden, Feiern und Spaßhaben ein. Hier tummeln sich junge Leute, Studenten und Künstler jeder Art.

santa-monica-beach-usa-roadtrip

 

San Diego

Nah an der Grenze zu Mexiko liegt die zweitgrößte Stadt Kaliforniens. Auch hier erwartet Dich Sonne satt und endlos lange Strände. Doch auch kulturell hat San Diego einiges zu bieten. Der Balboa Park ist eine Attraktion, die Du Dir auf gar keinen Fall entgehen lassen solltest. Der Park ist ein Zusammenspiel von perfekt angelegter Grünfläche, Wasserflächen und historischen Gebäuden. Die perfekte Kulisse für Hobbyfotografen und diejenigen, die gerne durchs Grün spazieren. Wen es direkt wieder ans Wasser zieht, sollte die Bucht La Jolla Cove ansteuern. Das Besondere: Hier tummeln sich Seelöwen am Strand, die mit Touristen und Einheimischen die Sonne und das Meeresrauschen genießen.

 

seeloewen-san-diego-beach-usa-roadtrip

 

Las Vegas

Wer die 14 Tage voll auskosten möchte und dem Roadtrip noch das i-Tüpfelchen aufsetzen will, sollte die lange Fahrt nach Nevada auf sich nehmen und einen Tag im Trubel Las Vegas‘ verbringen. Wer weiß, vielleicht hast Du Glück und gewinnst in einem der vielen Casinos am Strip die ein oder andere Summe Geld.

 

 

Nationalparks in Kalifornien – Natur pur fernab der Metropolen

Neben Stränden, dem besonderen Lifestyle und pulsierender Städte ist Kalifornien auch für die Vielzahl an Nationalparks bekannt, die es sich lohnt zu besuchen.

In 14 Tagen wird das zeitlich aber sehr eng. Nichtsdestotrotz solltest Du überlegen, ob Du nicht die ein oder andere Stadt auslassen möchtest und stattdessen einen Nationalpark besuchen willst. Je nach Typ, Reisedauer und Reiseplan lässt sich auch dies sicherlich kombinieren.

 

Die bekanntesten Nationalparks Kaliforniens:

  • Yosemite Nationalpark
  • Joshua Tree Nationalpark
  • Redwood Nationalpark
  • Death Valley Nationalpark
  • Channel Island Nationalpark
  • Sequoia & Kings Canyon Nationalpark
  • Pinnacles Nationalpark
  • Lassen Volcanic Nationalpark

 

Noch keine Kommentare.

Sag uns Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.