Sightseeing in Florenz, Rom & Cinque Terre – Reisetipps für die nächste Italienreise

VON

D

ie Sehnsucht nach Italien ist kaum auszuhalten? Dann wird Dir dieser Magazinartikel mit Reisetipps für 3 italienische Must-Sees ganz bestimmt bei Deiner Entscheidung, wo die Reise hingehen soll, helfen. Alle 3 Spots haben ihren eigenen Charme. Wir nehmen Dich mit auf eine kleine Tour durch unsere persönlichen Italien-Highlights.

 

Cinque Terre – die fünf Dörfer der ligurischen Küste

Cinque Terre ist eine malerische Küstenregion im Nordwesten Italiens und besteht aus fünf wunderschönen Ortschaften. Riomaggiore, Manarola, Corniglia, Vernazza und Monterosso al Mare stehen unter Naturschutz. Ein Trip durch die Dörfer, Spaziergänge und Wanderungen durch die unberührte Natur, entlang an den schönen Küsten Italiens, werden da zu einem einzigartigen Erlebnis.

 

Riomaggiore

Riomaggiore ist bekannt für seine malerische Hafenbucht und die darum liegenden, farbenfrohen, hohen Häuser. Die schattigen Gassen und aufwärts führenden Straßen zwischen den bunten Häusern laden mit ihren Cafés, Restaurants und Geschäften zum Verweilen ein. Besonders sehenswert in Riomaggiore ist die Via dell´ Amore, der Liebespfad nach Manarola.

 

Manarola

Im zweitkleinsten Dorf der Cinque Terre, Manarola erwarten Dich pastellfarbene Häuser auf einem steilen Felsvorsprung. Beinahe wirken die Häuschen wie aufeinandergestapelt. Jeder Meter war kostbar und wurde in dem kleinen Ort genutzt. Manarola wird meinst von keinem Touristen ausgelassen und eignet sich ideal für einen Tagesausflug.

 

Corniglia

Das Dorf Corniglia ist zwar klein, thront aber trotzdem stolz auf einem hohen Felsen und liegt circa 100 Meter über dem Meer. Er ist der einzige Ort der Cinque Terre, der nicht direkt am Meer liegt oder einen eigenen Hafen besitzt, doch der Ausblick von der Stadt aus, über die Küste und das Meer ist unbezahlbar. Corniglia ist von typisch italienischen Terrassenfeldern umgeben, wo bereits seit vielen Jahren Wein angebaut wird.

 

Vernazza

Vernazza wird als das schönste Dorf der Cinque Terre bezeichnet. Mit seiner kleinen Halbinsel um das Hafenbecken und den farbenfrohen Häusern verzaubert Vernazza jeden Besucher. Der Hafen eignet sich außerdem perfekt zum Baden. Besonders interessant ist die Festung Castello Doria. Vor allem der Turm der Burg fällt sofort ins Auge, wenn man auf die hübsche Stadt zufährt.

Monterosso al Mare

Monterosso ist das nördlichste Dorf der Cinque Terre und gleichzeitig das größte. Hier sind viele Hotels, Restaurants, Cafés und Geschäfte und ein großer Badestrand zu finden. Die Ortschaft ist in einen älteren und einen neueren Teil unterteilt. Besonders der neue Teil ist einer der beliebtesten Reiseziele der Cinque Terre. Wer nach Monterosso reist, sollte auf jeden Fall dem Aurora Turm einen Besuch abstatten. Er diente früher als Wachturm, um die Stadt vor Überfällen und Piraten zu schützen.

 

 

Sightseeing in Florenz – die Hauptstadt der Toskana voller Kunst und Kultur

Sanfte Hügel, hohe Zypressen, Olivenbäume und guter Wein – Willkommen in der Toskana! Für viele Urlauber ist der italienische Charme hier besonders intensiv wahrzunehmen. Kein Wunder. Wenn man durch die Straßen von Florenz läuft, ist der Glanz der Renaissance nicht zu übersehen. Meisterwerke großer Künstler und prachtvolle Bauten schmücken die Hauptstadt der Toskana auf magische Weise und lassen nicht nur Kunstliebhaber-Herzen höherschlagen.

Zwischen italienischem Flair, Pasta und Amore gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten in Florenz, die Du Dir bei einem Besuch auf keinen Fall entgehen lassen solltest.

 

Kathedrale Santa Maria del Fiore

Der Dom von Florenz ist wahrscheinlich das beeindruckendste Gebäude der Stadt. Mit einer Höhe von 153 Metern und der über 114 Meter hohen Kuppel ragt er fast schon majestätisch über den Dächern empor. Er bildet somit den Mittelpunkt – das Herz – von Florenz. Die Kathedrale kann kostenlos besucht werden. Im Inneren des Doms erwarten Dich prachtvolle Bilder, Deckenmalerei und eine einmalige Aussicht von der Kuppel aus auf die Stadt.

 

David Statue von Michelangelo

Wer Florenz besucht, darf natürlich die David Statue des berühmten Künstlers und Bildhauers Michelangelo Buonarroti nicht missen. Diese ist neben zahlreichen anderen Kunstwerken in der Galleria dell´ Accademia zu bestaunen. Sie entstand zwischen 1501 und 1504 und ist eine der berühmtesten Monumentalstatuen der Renaissance.

 

Uffizien

Weitere Kunstwerke aus der Renaissance befinden sich in den der Galerie der Uffizien in Florenz. Es ist eines der meist besuchten Museen der Welt. Originale Gemälde, Kunstgegenstände und Skulpturen berühmter Künstler wie Botticelli, Leonardo da Vinci, Paolo Uccello, Michelangelo und viele mehr, sind dort ausgestellt.

 

Ponte Vecchio

Der Ponte Vecchio – übersetzt „Alte Brücke“ ist nicht nur eine schöne Brücke über dem Fluss Arno, sondern auch eine ganz besondere. Denn sie ist die älteste Brücke in Florenz. Auf ihr befinden sich eng aneinandergereiht kleine Läden, die zu einem kleinen Einkaufsbummel einladen. Ursprünglich befanden sich auf dem Ponte Vecchio Werkstätten und Fischergeschäfte.

 

Palazzo Vecchio

Nicht weit vom Ponte Vecchio entfernt ragt der Palazzo Vecchio mit seinem markanten Turm in die Höhe. Seit vielen Jahrhunderten war der Palast der Regierungssitz für das Parlament der damaligen Republik Florenz. Er symbolisierte das politische Leben und Wachstum der Stadt. Heute befindet sich darin unter andrem das Rathaus von Florenz.

 

Piazzale Michelangelo

Der Piazzale Michelangelo ist ein beliebter Aussichtsplatz in Florenz, der für seine atemberaubende Sicht über die Stadt bekannt ist. Er befindet auf der anderen Seite des Arno und kann sowohl mit einem Bus als auch bei einem schönen Spaziergang durch viel Grün erreicht werden. Vorbei an schönen Gärten, oben angekommen kann man den Blick über die beeindruckende Stadt schweifen lassen. Die Kuppel des Doms, der Turm des Palazzo Vecchio, der Fluss Arno mit seiner schönen Brücke in goldenes Sonnenlicht getaucht lassen kaum jemanden unberührt. Das erlebte Revue passieren lassen, fällt an diesem Ort kinderleicht und weckt Lust auf einen weiteren Ort der Italien-Reise.

 

 

Rom entdecken – Sightseeing-Tipps für die italienische Hauptstadt

Rom ist wohl auf jeder Bucket List – und das zu recht! Denn das italienische Flair nimmt einen hier regelrecht ein. Überall begegnet Dir Gelato, Pasta und Vino, aber auch beeindruckende Monumente, die die ereignisreiche Geschichte unterschiedlicher Epochen reflektieren. Kurz: In Rom gibt es immer was zu sehen – Langeweile kommt hier sicher nicht auf.

Der Trevibrunnen – Eine Portion Glück für jeden. Dieser Brunnen ist weltbekannt. Jedes Jahr werden hier unzählige Münzen über die Schulter geschnippt. Mit einem Ziel: sich etwas wünschen und Glück erfahren. Doch so verlockend diese Sehenswürdigkeit auch klingt, zur Hauptsaison besteht die Schwierigkeit beinahe schon darin, einen Blick auf das Wasser zu erhaschen.

Tipp: Statte dem Trevibrunnen am späten Abend einen Besuch ab. Genauso schön, weniger besucht und mehr Platz zum Münze-Werfen.

 

colosseum-forum-romanum

 

Um das Kolosseum und das Forum Romanum kommt man beim ersten Rom-Besuch einfach nicht drum herum. Auch wenn es wohl der Touristenmagnet schlechthin ist, lohnt sich die Besichtigung des Monuments allemal. Achte darauf, dass Du auch hier zeitig vor Ort bist oder Dein Ticket vorbestellst. Denn in der Hochsaison in der prallen Sonne auf dem Vorplatz Stunden zu warten, kann schnell mal in Frust und schlechte Laune ausarten. Dasselbe gilt übrigens für den Petersdom im Vatikan.

Wenn Dir doch mal nach etwas mehr Ruhe und Natur ist, lädt ein Spaziergang am Ufer des Tibers oder zum Park Villa Borghese ein. Hoch über der Stadt ist der Park ein wahrer Geheimtipp. Gerade vom Hügel Pincio ist die Aussicht auf die Stadt atemberaubend.

 

vatikan-rom

 

Must-sees in Rom: Trevibrunnen, Kolosseum, Vatikan, Hügel Pincio

Was Dich erwartet: Leckeres Essen, Shopping, Italien pur, Kunst & Kultur

Was Du hier nicht findest: Menschenleere Plätze

 

Noch keine Kommentare.

Sag uns Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.