Karottenkuchen – österliches Rezept für einen saftigen Möhrenkuchen

VON

D

as Osternest ist vorbereitet, die Räume hübsch dekoriert und die ersten Frühlingsblumen schmücken schon den Garten und das Haus. Es fehlt nur noch der perfekte Kuchen für die Ostertafel: ein klassischer Karottenkuchen. Wie einfach Du mit knackigen Karotten einen kleinen, saftigen Möhrenkuchen zaubern kannst, zeigen wir Dir im Video.

 

Zuckerreduzierter Karottenkuchen – Rezept

Weniger Zucker, mehr Möhren und der fein-nussige Geschmack nach Mandeln – das ist unser Osterrezept für Dich. In wenigen Schritten hast Du die Zutaten für den Teig vermischt und kannst dem Kuchen beim Backen im Ofen zusehen.

Frosting, ja oder nein? Manch einer möchte den Kuchen lieber „pur“ genießen, wohingegen die meisten einfach überzeugt davon sind, dass zum Rüblikuchen ein Frischkäse-Frosting gehört. Ein Frosting ist eine sahnige Creme aus Frischkäse, Puderzucker und Zitrone – und damit die perfekte Ergänzung zum saftigen Karottenkuchen.

 

Zutaten für einen kleinen Rüblikuchen (Durchmesser 16cm)

 

Für den Teig:

  • 400g geriebene Möhren
  • 200g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 60g brauner Zucker
  • 2 Tl Zimt
  • 200ml Öl
  • 2 Eier
  • 60g gemahlene Mandeln
  • 60g Kokosflocken

 

Für das Frosting:

  • 150g Frischkäse
  • 50g Puderzucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • Abrieb einer halben Zitrone

 

So einfach bereitest Du den Karottenkuchen zu

 

Teig:

Step 1: Eier, Zucker, Öl, Salz und Zimt vermengen

Step 2: Geriebene Möhren dazugeben

Step 3: Mehl, Backpulver, Mandeln und Kokosflocken unterrühren

Step 4: In eine kleine Backform füllen und bei 175 °C für 40 Minuten backen

 

Frosting:

Step 1: Zitrone reiben

Step 2: Alles mit einem Schneebesen vermengen

Step 3: Frosting auf den abgekühlten Kuchen geben und kühlstellen

 

Karotten enthalten reichlich Vitamin A – auch bekannt als Retinol – und sind somit ein kleines Schönheitsgeheimnis für glatte, strahlende Haut. Retinolhaltige Produkte von M. Asam findest Du im Onlineshop von asambeauty.

 

 

Oster-Kaffeekränzchen mal anders: Fruchtiger Crumble mit frischem Obst

Ein saftiger Karottenkuchen ist Dir zu klassisch? Dann haben wir eine fruchtige, knusprige und kreative Alternative für Dich: kleine Erdbeer-Rhabarber-Crumbles. Hübsch angerichtet sind sie perfekt als Dessert oder zum Kaffee.

Mehr zur Zubereitung findest Du im Artikel „Erdbeer-Rhabarber-Crumble: Fruchtiges Sommerdessert für Genießer“.

Erdbeer-Rhabarber-Crumble: Fruchtiges Sommerdessert für Genießer

 

Welche Kuchen-Spezialität darf bei Dir keinesfalls an Ostern fehlen?

Noch keine Kommentare.

Sag uns Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.