Hochzeits-Make-up – Mit diesen 5 Tipps gelingt Dir das perfekte Brautstyling

VON

V

erliebt, verlobt, verheiratet. Dein großer Tag steht vor der Tür und bei all der Aufregung und Vorfreude kann man schon mal den Überblick bei der Planung verlieren. Brautkleid, Hochsteckfrisur, Accessoires… Da war doch noch was -Richtig, das Make-up! Wir haben 5 hilfreiche Tipps, wie Dir Dein Hochzeits-Make-up an diesem besonderen Tag gelingt.

 

Tipp 1 für das perfekte Braut-Make-up: Vorbereitung ist alles

Wie bei allem ist auch beim Hochzeits-Make-up die richtige Vorbereitung das A und O. Gehe zu allererst auf die Suche nach einer Person, die das Make-up für Deinen Hochzeitstag übernehmen darf. Das kann ein erfahrener Make-up-Artist, eine Visagistin, Deine Kosmetikerin, Dein Friseur, Deine beste Freundin oder einfach Du selbst sein. Ganz gleich, für wen Du Dich entscheidest, wichtig ist, dass Du Dich bei der Person wohlfühlst und ihr vertraust, denn mit ihr beginnt Dein großer Tag.

Ist die Person Deines Vertrauens gefunden, solltet ihr Probetermine vereinbaren, an denen ihr euch trefft, um Deine Wünsche zu besprechen und letztlich auch das Make-up mehrmals auszuprobieren und zu optimieren.

Eine Woche vor Deiner Hochzeit wird es Zeit, die Augenbrauen in Form zu bringen und den kleinen Flaum im Gesicht und über der Oberlippe entfernen zu lassen. Denn gerade hier kann sich das Make-up absetzen und unschöne Flecken verursachen. Am Tag vor Deiner Hochzeit, solltest Du Deine Gesichtshaut mit einem sanften Peeling von Hautschüppchen befreien und sie anschließend mit einer Maske verwöhnen. Wichtig: Diese Schritte solltest Du unbedingt VOR dem Hochzeitstag erledigen, um Irritationen, Rötungen oder Pickel zu vermeiden.

 

Am Tag Deiner Hochzeit solltest Du:

  • Augencreme verwenden
  • Gesichtsserum und Gesichtscreme auftragen
  • Lippenpflege benutzen

 

 

Tipp 2 für das perfekte Braut-Make-up: Die richtige Farbwahl

Einer der wichtigsten Schritte beim Braut-Make-up ist die richtige Farbwahl. Denn nur mit den richtigen Farbtönen, können Gesicht und Augen strahlen. Deshalb solltest Du zuerst herausfinden, welcher Farbtyp Du eigentlich bist. Lies Dir hierzu unseren Beitrag „Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – Welcher Typ bist Du und welche Haarfarbe passt zu Dir“ durch.

Hast Du Deinen Typ gefunden, kannst Du mit Hilfe Deines Make-up-Artists oder Stylisten die richtigen Farben für Make-up, Lidschatten, Rouge, Lippenstift und Highlighter bestimmen. Auch die Augenfarbe spielt dabei eine wichtige Rolle. Grundsätzlich gilt, beim Lidschatten die Gegenfarbe der eigenen Augenfarbe zu verwenden.

 

 

Tipp 3 für das perfekte Braut-Make-up: Mehr ist manchmal mehr

Beim Hochzeits-Make-up neigen die meisten dazu, das Make-up sehr natürlich zu halten. Daran ist zunächst nichts verkehrt, denn als Braut möchte man selbstverständlich man selbst sein und auch so aussehen. Trotzdem darf man nicht vergessen, dass das Make-up durch den langen Tag und zahlreiche Umarmungen nachlässt. Auch auf Fotos wirkt das Make-up oft schwächer. Dunkle Augenschatten und Glanz auf der Haut sind dann auf Bildern sichtbar, obwohl sie in Wirklichkeit kaum zu sehen sind. Deshalb solltest Du darauf achten, trotz Natürlichkeit ein kleines bisschen mehr aufzulegen als gewohnt.

 

Tipp 4 für das perfekte Braut-Make-up: Auf Nummer sicher gehen

Der Tag ist lang, es wird gefeiert, gegessen und getrunken, getanzt und vielleicht sogar das ein oder andere Tränchen vergossen. Gehe deshalb unbedingt auf Nummer sicher und habe Puder und Lippenstift stets griffbereit, falls mal etwas verläuft. Achte bei der Wimperntusche darauf, dass sie wasserfest ist.

 

Diese Produkte solltest Du an Deiner Hochzeit parat haben

 

 

Tipp 5 für das perfekte Braut-Make-up: Fühle Dich wohl!

Aber was ist schon das perfekte Make-up, ohne eine glückliche Braut, die sich in ihrer Haut rundum wohlfühlt? Wichtig ist, dass Du vor allem Dir selbst gefällst. Sowohl das Brautkleid, als auch die Frisur oder das Make-up, sollen Deine natürliche Schönheit unterstreichen und besonders zu Dir passen. Denn wenn Du als Braut vor Freude strahlst, steht dem perfekten Hochzeits-Make-up ohnehin nichts mehr im Wege.

Noch keine Kommentare.

Sag uns Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.