Oktoberfest: Interview mit DIRNDL LIEBE zu den Dirndl-Trends 2018, Styling No-Gos und dem perfekten Dekolleté

VON

B

ald ist es wieder so weit, das Oktoberfest steht vor der Tür. All diejenigen, die sich das bayerische und weltbekannte Spektakel nicht entgehen lassen wollen, machen sich so langsam aber sicher Gedanken über ihren diesjährigen Wiesn-Look. Berechtigt, denn das Outfit will wohl überlegt sein. Wir haben uns mit Designerin Sarah von DIRNDL LIEBE aus München unterhalten und sie zu Dirndl Trends, Styling No-Gos und Dekolleté-Tipps befragt.

 

 

DIRNDL LIEBE, bekannt aus der VOX-Serie „Zwischen Tüll & Tränen“, hat ein exklusives Angebot an mit Liebe entworfenen Dirndl, die immer den Puls der Zeit treffen. Wie informierst Du Dich über Trends, beziehungsweise wie erkennst Du den Wandel, den die Tracht Jahr für Jahr durchlebt?

Dirndl sind natürlich immer auch von der Mode abhängig. Ich schaue gerne nach Paris oder in die anderen großen Modemetropolen, um herauszufinden, in welche Richtung sich die Schnitte und Stilrichtungen der Kleider entwickeln.

 

Und wie sehen die Dirndl Trends dieses Jahr aus? Welche Art von Dirndl und Blusen werden Deiner Meinung nach dieses Jahr die Wiesn erobern?

Dieses Jahr trägt man hochgeschlossene Blusen, die mit einer Brosche aufgehübscht werden. Also gerade das etwas Zurückgenommene ist dieses Jahr ganz stark im Fokus. Die Ärmel werden ein bisschen länger und es ist Trend, dass man weniger zeigt.

Ganz klassisch und zeitlos ist nach wie vor der Stehkragenschnitt mit einer leichten Bluse. Diese Kombination kann man einfach immer tragen, denn sie sieht sehr süß und feminin aus.

 

Die wichtigste Frage überhaupt am Tag des Oktoberfestbesuchs: Auf welcher Seite muss ich nun noch einmal die Schleife binden? Und was hat es mit der Position der Schleife überhaupt auf sich?

Die Position der Schleife ist natürlich ganz essentiell auf der Wiesn. Auf der rechten Seite heißt, dass man vergeben ist. Auf der linken Seite hingegen, sollten die Männer die Augen offenhalten, denn so weiß jeder, sie ist Single! Wird die Schürzenschleife in der Mitte getragen, ist die Dame noch unentschlossen. Befindet sich die Schleife hinten, ist die Trägerin verwitwet.

 

Eine Frage, die ich mir persönlich jedes Jahr stelle: Welche Schuhe soll ich nur zum Dirndl anziehen? Einerseits soll es stimmig zur Tracht sein, andererseits wird auf der Wiesn ja auch viel getanzt. Was rätst Du als Expertin?

Ja, die Schuhfrage werde ich ganz oft gefragt. Ich persönlich sage immer „safety first“, also achtet darauf, dass ihr Schuhe anzieht, die geschlossen oder halb offen sind. Wichtig ist ein fester Absatz, sodass man auch einen guten Tritt hat.

 

Du bist Fachfrau für den perfekten Oktoberfest-Look. Doch gibt es Styling No-Gos, bei denen es Dir die Nackenhaare aufstellt?

Zu kurze Dirndl sind natürlich nichts, was wir Münchner gerne sehen. Besonders dieses Jahr ist zu viel Dekolleté ebenfalls ein Styling No-Go. Also wirklich lieber etwas bedeckter und weniger zeigen, und mehr Ästhetik in den Dirndl-Look bringen.

 

Das Dekolleté von uns Frauen wird zur Wiesn-Zeit deutlich in den Vordergrund gerückt. Hast Du Tipps, wie man die Oberweite, egal, ob groß oder klein, perfekt in Szene setzt?

Beim Dirndl-Look kommt es nicht unbedingt darauf an, möglichst viel zu zeigen. Es gibt natürlich gewisse Tricks. Dazu gehört ein gut sitzender Dirndl-BH – Der macht einen wunderschönen Balkon, der schön in den Vordergrund gerückt ist, aber ohne, dass etwas herausfällt. Ein gut sitzender Dirndl-BH ist das A und O, egal, wie groß die Brust ist.

Natürlich hängt ein schönes Dekolleté auch immer von der Wahl der Bluse ab. Wenn man etwas weniger hat, empfehle ich eine Bluse, die ein bisschen mehr Rüschen vorne am Dekolleté hat, sodass es optisch größer wirkt. Frauen, die eher etwas verstecken möchten, sollten einen geschlossenen Dirndl-Schnitt wählen, sodass der Fokus etwas vom Dekolleté wegtritt. Und da ist dieses Jahr weniger auf jeden Fall mehr.

 

Früher hatte Tracht beim Oktoberfest eher Seltenheitswert. Wie erklärst Du Dir, dass plötzlich jeder Dirndl und Lederhose trägt?

Früher war es so: Man hat eine Jeans angezogen, ein T-Shirt darüber und dann ist man auf die Wiesn gegangen. Das ist jetzt 10 Jahre her. Mittlerweile gehört das Dirndl und eine gescheit sitzende Lederhose auch zum Oktoberfest. Das liegt unter anderem daran, dass Dirndl sehr stark der Mode unterworfen sind. Mittlerweile trägt man nicht mehr diese schweren Trachten auf der Wiesn, sondern eben ein schönes, leichtes Dirndl. Da gibt es eine unglaubliche Vielfalt und dadurch ist auch das Dirndl zu einem Modekleidungsstück geworden.

 

Die Männer haben es vermeintlich einfach mit Ihrem Wiesn-Look. Doch auch hier gibt es Jahr für Jahr neue Trends. Was rätst Du in diesem Jahr modetechnisch der Männerwelt?

Die Männer sollten natürlich auch darauf achten, dass sie gescheit angezogen sind. Liebe Männer, schaut, dass ihr einen Janker tragt, der ein bisschen tailliert ist. Diese sackigen, geraden Janker-Schnitte sind nicht mehr modern. Geht lieber ein wenig auf Taille, sodass es fesch aussieht. Natürlich wollen wir Frauen Wadeln sehen, also wählt die Lederhosen nicht zu lang. Perfekt ist sie, wenn sie die Knie umspielt. Denn das ist die Länge, die wir Mädels auch auf der Wiesn sehen wollen.

 

DIRNDL LIEBE München ist ein Münchner Label, das sich auf Dirndl und Hochzeitsdirndl spezialisiert hat. Designer Sarah ist regelmäßig bei der VOX-Sendung „Zwischen Tüll & Tränen“ zu sehen und berät angehende Bräute bei der Hochzeitsdirndlsuche. Mehr über DIRNDL LIEBE erfährst Du hier.

 

Mit dieser Kosmetik kannst Du Dich perfekt aufs Oktoberfest vorbereiten

Noch keine Kommentare.

Sag uns Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.