Food-Tutorial: Fruchtig leichter Granatapfel-Blutorange-Sommersalat

VON

Gesund, leicht und einfach purer Genuss für den Gaumen – das sollte ein Sommergericht auf jeden Fall bieten. Gerade an heißen Tagen sind Pasta, Pizza und Co. zu viel. Weil der normale Salat auf Dauer als Sommergericht langweilig wird, zeigen wir Dir ein Rezept für einen originellen Granatapfel-Blutorangen-Salat mit Rucola und Feldsalat. Na, läuft Dir auch schon das Wasser im Mund zusammen? Dann sieh Dir unser Food-Tutorial an.

 

Das brauchst Du für den Granatapfel-Blutorange-Salat

  • Feldsalat
  • Rucola
  • Tomaten
  • Salatgurke
  • Mozzarella
  • Pinienkerne
  • Granatpfelkerne
  • Essig, Öl
  • Honig

 

Wie Du den Salat anrichtest zeigen wir Dir in unserem Video.

 

Wusstest Du, dass die Kombination von Granatapfel und Blutorange nicht nur im Salat schmeckt, sondern auch richtig gut duftet? Nicht ohne Grund hat sich unser Forschung- & Entwicklungsteam für Produkte mit genau diesen Komponenten entschieden. Der fruchtig frische Duft ist ein wahrer Wachmacher und belebt die Sinne.

 

  • GRANATAPFEL BLUTORANGE Duschgel

    Duschgel

  • Granatapfel Blutorange Duschgel und Koerpercreme

    Duschgel und Körpercreme

  • Granatapfel Blutorange Koerpercreme

    Körpercreme

 

 

Das kann der Granatapfel

Die Paradiesfrucht schaut nicht nur exotisch aus, sondern ist auch noch sehr gesund. Die heilende Wirkung des Granatapfels ist außerdem in aller Munde. Wissenschaftliche Beweise, ob die Frucht tatsächlich Krankheiten heilen und vorbeugen kann, fehlen derzeit jedoch noch. Doch eines ist sicher: an Mineralstoffen und Vitaminen fehlt es dem Granatapfel sicher nicht.

Am Herauspulen der Kerne des Granatapfels sind schon so manche gescheitert. Nicht nur, dass die tiefrote Farbe gerne hartnäckige Flecken hinterlässt, nein, die Kerne sind auch schwer aus der Frucht herauszubekommen. Wer sich dieser Herausforderung nicht stellen möchte, sollte auf bereits gepulte Kerne zurückgreifen, die Du mittlerweile im Supermarkt beim Obst finden solltest.

 

Das kann die Blutorange

Was unterscheidet die Blutorange von der normalen Orange? In erster Linie erst einmal die Farbe. Wohingegen die normale Orange fruchtig gelb leuchtet, ist die Blutorange tiefrot. Die in der Blutorange enthaltenen Antioxidantien sind nicht nur gesund, sondern kurbeln die Zellschutzfunktion an.

Noch keine Kommentare.

Sag uns Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.