Tipps und Tricks für feine Haare

VON

Sind wir doch mal ehrlich: Von Styling über verrückte Farb- und Strähnchen-Techniken, bis hin zu Glätteisen, Lockenstab und Co.: Wir haben doch alle schon mal nachgeholfen, um eine tolle Mähne zu bekommen.

 

Doch gerade feines Haar ist oft komplizierter, als viele denken und bedarf besonderer Pflege. Es hat einen Durchmesser von maximal 0,04 Millimeter. Normales, dickes Haar hingegen hat einen Durchmesser von 0,05 bis 0,07 Millimeter oder mehr. Es ist zudem sehr sensibel und bricht häufiger ab als festes Haar. Auch Farbergebnisse können bei feinem Haar anders ausfallen als erhofft. Häufig werden die Farben dunkler und intensiver, da sich Farbpigmente überlagern.

 

Pflege

Meistens fängt die Unsicherheit bereits bei der Frage „wie oft soll ich meine Haare waschen“ an. Feines Haar wirkt schneller fettig und strähniger als normales, dickes Haar, da es aufgrund der fehlenden Masse oft platt an der Kopfhaut anliegt und von Volumen jede Spur fehlt. Darum haben viele das Bedürfnis die Haare täglich zu waschen. Auch das Durchfahren der Haare mit den Händen lässt feines Haar schnell schlapp aussehen, da man so Stylingprodukte schnell wieder entfernt und der Talgfilm der Hände am Haar haften bleibt.

 

Tipp 1: Volumenshampoo

Volumenshampoos enthalten weniger Pflegestoffe als andere Shampoos. Das hat den Vorteil, dass das Haar nicht schlaff und platt aussieht. Das Haar wirkt stärker und kräftiger, die Haare liegen nicht mehr platt an der Kopfhaut an, sondern haben wieder mehr Leichtigkeit und Volumen.

Unser Tipp:

 

Tipp 2: Trockenshampoo

Wer auf die tägliche Haarwäsche verzichten möchte, kann auf das Zauberprodukt Trockenshampoo zurückgreifen. Es entzieht der Kopfhaut den Fettfilm, lässt das Haar frisch und locker wirken und verleiht noch zusätzliches Volumen am Ansatz. Außerdem gibt es idealen Halt bei Frisuren.

Tipp 3: Pflegeprodukte

Bei feinem Haaren spielt die richtige Pflege eine entscheidende Rolle. Zu viele Pflegestoffe haben zur Folge, dass die Haare überpflegt werden und schlaff herunterhängen. Es ist wichtig, auch hier eine Kur oder einen Conditioner speziell für feines Haar zu verwenden, um das Haar optimal zu versorgen, aber dennoch nicht zu beschweren.

 

 

Styling

Auch das Styling kann sich bei feinen Haaren schwierig gestalten. Oft lassen sie sich nur schwer formen oder das Ergebnis weicht stark von den Vorstellungen ab.

 

Tipp 1: Spray statt Schaumfestiger

Volumenspray ermöglicht es, ein lockeres, natürliches Ergebnis zu erzielen. Schaumfestiger hingegen beschwert feines Haar und lässt es manchmal nass und strähnig aussehen. Außerdem solltest Du darauf achten, nicht zu viel von dem Produkt zu verwenden, da sonst ein öliger Film zurück bleiben kann. Anschließend mit einer Rundbürste vom Ansatz aus in die gewünschte Form föhnen.

Profitipp: Wenn Du mit der Rundbürste nicht zurechtkommst, kannst Du Deine Haare einfach kopfüber föhnen. So erreichst Du auch mehr Volumen vom Ansatz aus. Danach mit einem Volumenpuder durchkneten und der lässige „undone“ Look ist vollendet.

 

Tipp 2: Beach Waves mit dem Glätteisen oder dem Lockenstab

Bei feinem Haar sind Beach Waves genau das Richtige. Sie lassen die Haare fülliger wirken und verleihen nebenbei noch einen sommerlichen, lässigen Look.

Wichtig: Immer Hitzeschutz verwenden. Egal, ob feines, dickes, lockiges oder glattes Haar. Hitzeschutzspray ist ein Muss! Vor allem feines Haar ist besonders sensibel und benötigt immer einen Schutz vor dem Styling.

 

Profitipp: Wenn Dir die Menge Deiner eigenen Haare dennoch nicht genügt, kannst Du auf die altbewährten „Clip-In-Extensions“ zurückgreifen. Sie sind einfach in der Anwendung und zaubern innerhalb weniger Minuten eine wallende Mähne. Ein großer Vorteil an dieser Art der Haarverdichtung ist, dass Du einzelne Haarsträhnen mittels einer Klemmtechnik ganz leicht rein- und rausnehmen kannst. Somit wird das eigene Haar nicht beschädigt.

 

 

Abschließend ist zu sagen: Welche Form, Farbe, Dicke und Struktur unser Haar hat, ist in unserer DNA festgelegt. Kein Produkt kann diese vererbten Informationen verändern. Dennoch gibt es viele Tipps und Tricks wie man bei unserem Haar optisch nachhelfen kann. Genau wie wir selbst, ist auch jedes Haar anders und auf seine ganz individuelle Art und Weise schön!

 

Hast Du auch feines Haar? Wie pflegst und stylst Du es?

Noch keine Kommentare.

Sag uns Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.